Unterstützung & Förderung für Kinder

Schularzt

Die Freie Waldorfschule Engelberg hat das Glück, einen fest angestellten Schularzt zu haben. Er gehört zum Lehrerkollegium und unterrichtet das Fach Menschenkunde in der 9. und 10. Klasse. In der Lehrerkonferenz richtet er sein Augenmerk besonders auf alle Fragen, die die leibliche und seelische Gesundheit der Schüler betreffen. Dazu gehört unter anderem auch die Drogenprävention. Für die Lehrer ist er Berater bei allen therapeutischen Maßnahmen, die im pädagogischen Alltag getroffen werden sollen. Daher arbeitet er auch eng mit den Therapeuten der Schule zusammen. Die vorgeschriebenen Schüleruntersuchungen werden von ihm durchgeführt. Der Schularzt ist auch für den Kindergarten zuständig. Der Schularzt unterliegt, wie jeder Arzt der Schweigepflicht.

Unser Schularzt Wolfgang Kersten hat neben seiner Tätigkeit an der Schule seit über 20 Jahren noch eine kleine Kassenarztpraxis. Er ist Dozent am Waldorflehrerseminar und hat die medizinische Leitung des Christopherus-Heimes in Welzheim. Wolfgang Kersten ist zertifizierter Schularzt.

Sprechzeiten & Kontakt

Sprechzeiten montags bis freitags 8.00 Uhr bis 13.15 Uhr nur nach Voranmeldung.
Tel.: 0171 2026532 oder 07181 704-257
E-Mail: wkersten@engelberg.net

Heileurythmie

Der Schularzt ist zusammen mit einem Heileurythmisten dafür zuständig, Kindern Hilfe zu geben, wenn etwa Lernschwierigkeiten oder Verhaltensschwierigkeiten auftreten. Zusammen mit den LehrerInnen und den Eltern können Probleme der Kinder besprochen und eventuelle Maßnahmen in die Wege geleitet werden. Es handelt sich dabei um eine Prävention und Hilfestellung für die betreffenden Kinder. Schularzt und Heileurythmist treffen sich wöchentlich am Mittwoch in der 1. und 2. Fachstunde.

Engelberger Lernwerkstatt

Die Engelberger Lernwerkstatt versteht sich als ergänzende Einrichtung der Freien Waldorfschule Engelberg mit der Hauptaufgabe, Förderunterricht für Kinder mit Lese- und Rechtschreibschwäche sowie Förderbedarf im Rechnen zu organisieren und durchzuführen. Der Förderunterricht wird durch speziell ausgebildete Waldorf-Förderlehrer nach den Gesichtspunkten der Waldorfpädagogik erteilt. In den zweiten und vierten Klassen werden alle Kinder der Schule von einem Förderlehrer angeschaut und zusammen mit dem Klassenlehrer besprochen, für welches Kind eine Empfehlung zur Förderung ausgesprochen wird. Der Klassenlehrer gibt diese Empfehlung im Gespräch an die Eltern weiter und verweist auf die Angebote der Lernwerkstatt. Die Eltern können Ihre Kinder in einer kleinen Lerngruppe von 2-4 Kindern bei der Lernwerkstatt anmelden. Auch Einzelunterricht ist in eingeschränktem Umfang möglich.

Träger: Kurs e.V., gemeinnütziger Verein

Ansprechpartner:
Ute Villwock
Tel.: 07181 704-211
E-Mail: uvillwock@engelberg.net

Magdalenenschule

Die Magdalenenschule ist ein eigenständiges Sonderpädagogisches Bildungs- und Beratungszentrum (SBBZ) mit dem Förderschwerpunkt Lernen und in einem eigenen Verein organisiert. Sie befindet sich jedoch auf demselben Gelände wie die Freie Waldorfschule Engelberg. Weitere Informationen finden Sie unter www.magdalenenschule.de.