Fotografieren kann heilen – Charlotte Fischer im Mai zu Besuch

Sie ist eine begnadete Fotografin, die mit Ihrer Kamera Momente auf ganz sensible Art einfangen kann. Im Frühsommer ist Sie zu Gast bei uns an der Schule und macht Fotografien im Auftrag des Bundes der Freien Waldorfschulen. Hier einige interessante Informationen zu Ihr und Ihrem Schaffen:

Licht und Zeit

Eines meiner Hauptanliegen in der Fotografie ist es, mit den Mitteln des natürlichen Lichts (Available Light Photography) die Individualität und Einzigartigkeit von Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen sichtbar zu machen. Zeit ist dabei wohl der Faktor, der neben dem Licht meine Arbeit am stärksten prägt. Was ich fotografiere, begleite ich mit der Kamera Stunden, Tage, Wochen, manchmal Monate und Jahre lang. Immer wieder sind es Buchprojekte, die es mir erlauben, tief in ein Thema einzutauchen. Neben pädagogischen und sozialen Einrichtungen habe ich das Glück, für einen bunten Kundenstamm arbeiten zu dürfen, der zwischen Industrie und Wissenschaft angesiedelt ist.

Vor inzwischen über 20 Jahren habe ich zusammen mit zwei Waldorfschul-Vätern – einem Grafiker und einem Marketingfachmann – die erste große Broschüre über Waldorfpädagogik entwickelt: Fürs Leben lernen. Ein Leben lang. Daraus sind in der Folge viele weitere Projekte in waldorfpädagogischen Zusammenhängen entstanden. Inzwischen fotografiere ich seit vielen Jahren im Auftrag des Bundes der Freien Waldorfschulen.

Hier finden Sie weitere Informationen zur Vereinbarung mit Charlotte Fischer sowie das Formular zur Bildfreigabe:

Rechtliches-Vereinbarung-Bildfreigabe.pdf

Beitrag teilen mit ....

Weitere Beiträge

Sommer-Matinee Sonntag, 21. Juli 2024, 11 Uhr Großer Saal

Es erwartet uns wieder ein berauschender Schuljahresabschluss mit den Engelberger Streichhölzern, dem Engelberger Kammerorchester und dem seit 1980 bestehenden Engelberger Cello-Orchester. Das Cello-Orchester bietet wieder im satten Cello-Sound Highlights aus Pop und Klassik. Zum Doppeljubiläum […]

Skulpturenrundweg „Korber Köpfe“ – Veranstaltungen

Der Anfang ist die Kugel

Tierköpfe und Geschichten zum Anschauen, Lesen und Selbsterzählen.

Gut ein halbes Jahr haben die neunten Klassen im Fach Plastizieren an Tierköpfen gearbeitet, die jetzt, seit Sonntag Bestandteil des Skulpturenwegs Korber Köpfe sind. […]