Datum

Dez 01 2022

Uhrzeit

19:00

Konzert Winterreise

Die „Winterreise“ gehört zu den Höhepunkten des Liedschaffens der deutschsprachigen Musikliteratur. In „schauerlich-schönen Liedern“, so Schuberts Ankündigung seinen Freunden gegenüber, wird die Geschichte eines Burschen erzählt, der aus seiner schon sicher geglaubten Existenz alleine in den kalten Winter hinausgejagt wird und dort in vielen Bildern über sein trostloses Schicksal sinniert.

Auch im Musikunterricht der Schule wird die „Winterreise“ häufig aufgegriffen. Jugendliche können sich in dem „Alleingelassen Sein“ leicht selbst wiederfinden. Doch die Biedermeier-Idylle trügt, die Gedichte von W. Müller haben vor allem in der musikalischen Interpretation von F. Schubert noch eine ganz andere, politische Dimension. In ständigem Wechsel zwischen Dur und Moll wird die düstere Realität – die Restauration der Habsburgischen Monarchie – einer idealisierten Traumwelt gegenübergestellt.

Wilhelm Müller – Text

Franz Schubert – Musik

Marcus Elsässer – Tenor

Joachim Maresch – Klavier

Nach oben