Für alle, die nicht dabei sein konnten und diejenigen die nicht genug von der schönen, außergewöhnlichen Musik bekommen können: Konzertmitschnitt – MASS

Konzertmitschnitt

Chorkonzert „Mass“ – Klassik begegnet Musical

Mehr als 500 Besucher füllten Mitte März den Großen Saal der Freien Waldorfschule Engelberg. „Mass“, eine Klassik-Pop-Messe, die elektronische Klänge von E-Bass und Schlagzeug in das Klangbild vom klassisch besetzten Orchester, mit Streichern und Bläsern integriert, stand auf dem Programm. Besonders beeindruckten an dem Abend, neben den über 120 Chor- und Orchestermitgliedern, die Solistinnen. Ihre musikalischen Einsätze machten den Charakter der Komposition deutlich. Ann-Christin Grossmann, Sopran mit klassischer Ausbildung und Stephanie Weißenberger, Alt mit Schwerpunkt Musical harmonierten auf eine ganz besondere Weise. Mit ihren Soloeinlagen ergriffen sie das Publikum. Die unterschiedlichsten Musikstile und Instrumente zu verbinden, um zu zeigen, wie perfekt das alles gerade deshalb zusammenpasst, ist Harry Schröders Konzept bei „Mass“. Durch die geschickte Instrumentierung hat er es geschafft dieser Messe faszinierende Klangfarben zu bescheren. Die Zuschauer am Samstagabend genossen das Erlebnis.

„Etwa ein Jahr dauern die Vorbereitungen für so einen Auftritt.“, erklärt Joachim Maresch, Leiter des Projektes. „Und damit ein so umfangreiches Werk den Weg auf unsere Bühne schafft, braucht es viele Unterstützer“. Drei Musiklehrer und Lehrerinnen studierten im Unterricht mit ihren Klassen das Stück ein. Durch die große Vielfalt der Stimmen sorgte der Gesamtchor dann am Wochenende für ein besonderes Hörerlebnis, welches dem Publikum sicher lange in Erinnerung bleiben wird.

„Nach dem Konzert ist vor dem Konzert. Jede Woche probt der Kammerchor. Wer mitsingen möchte ist herzlich willkommen“, so Chorleiter Maresch.

Hintergrund:

2005, in der Zeit in der Schröder als sehr engagierter Musiklehrer an der Freien Waldorfschule Engelberg tätig war, entstand dieses Stück. Zum Gedenken an ihn präsentierte der Chor und das Orchester der Schule Schröders „Mass“ erstmalig im eigenen Haus.Geboren wurde Harry Schröder 1956 in Kassel. Er studierte Musik in Heidelberg, Graz und Stuttgart. Nach dem Studium war er musikalischer Assistent am Opernhaus Graz. Als Klavierlehrer arbeitete er danach an der Stuttgarter Musikschule und er war Mitarbeiter verschiedener Musikverlage. Seit 2001 war sein Wirkungskreis die Schule. An der Freien Waldorfschule Engelberg begleitete er zahlreiche Schüler und Schülerinnen durch ihr Musikabitur. 15 Jahre lang leitete er mit viel Herzblut die Bigband. Harry Schröder komponierte für verschiedene Besetzungen im kammermusikalischen und orchestralen Bereich, ebenso für Chor. 1986 gewann er den Kompositionspreis des ORF mit dem Werk contentio für Solo-Violoncello und 8 Streicher. Seine Werke erfuhren Aufführungen in vielen europäischen Ländern, darunter auch die Festivals für Neue Musik in Graz und Zagreb sowie beim Podium-Festival in Esslingen. Harry Schröder lebte und wirkte in Schorndorf. Mit 66 Jahren ist er am 24. August 2022 verstorben.

 

Beitrag teilen mit ....

Weitere Beiträge

Künstlerischer Abschluss – Fachhochschulreife 2024

Insgesamt 22 Schülerinnen und Schüler haben am 15. Mai im Rahmen eines Festaktes ihre Zeugnisse zur bestandenen Fachhochschulreife entgegennehmen dürfen.

13 Absolventen bestanden zudem die Fachpraktische Prüfung im Fach Keramik und 8 Schüler und Schülerinnen bestanden […]